Glitzernde Tipps & Tricks

Tipp & Anleitung: Diamond Paintings ruckzuck an der Wand

Tipp & Anleitung: Diamond Paintings ruckzuck an der Wand

Dein neues Diamond Painting ist fertig und du hast dafür auch schon einen schönen Platz an der Wand ausgesucht? Aber einen passenden Rahmen zu finden und es aufwendig einzurahmen, schrecken dich ab? Dann haben wir hier für dich eine besonders einfache und außerdem flexible Möglichkeit, dein Diamond Painting aufzuhängen. Mit sogenannte Posterleisten oder Magnetleisten. Diese werden oben und unten am Rand des Bildes angebracht und halten das Diamond Painting durch starke Magnete fest. So kann dein Diamant Bild blitzschnell und ohne umständliches Rahmen an der Wand aufgehängt werden. Wie unkompliziert, flexibel und einfach diese Methode ist und wie dadurch im Handumdrehen dein Diamond Painting Kunstwerk an einer Wand in deinem Zuhause hängen wird, zeigen wir dir heute in diesem neuen Blog-Beitrag.

Schnelle DIY-Rahmung: Diamond Painting mit magnetischen Holzleisten

Diamond Painting ist nicht nur ein entspannender und kreativer Zeitvertreib, sondern mit den dabei entstehenden glitzernden Kunstwerken kannst du darüber hinaus auch eine einmalig schöne Deko für deine Wände gestalten und dein Zuhause damit schmücken.
Das Ergebnis der fertigen Diamantbilder ist oft so beeindruckend, dass man diese nicht einfach nur in Schubladen, Mappen oder Kisten verstauen will, sondern stattdessen lieber an einer passenden Stelle der Wohnung in Szene setzen möchte. Egal, ob im Wohnzimmer, in der Küche oder im Flur, dein selbst erstelltes Diamond Painting setzt überall ein glitzerndes Highlight. Eine originelle und stylische Art, dein Diamantbild zu rahmen, die kaum handwerkliches Geschick oder Zeit erfordert, ist die Verwendung von magnetischen Holzleisten. Wir zeigen dir in dieser kurzen DIY-Anleitung, was du dafür brauchst und wie du dabei am besten vorgehst, um deinem Kunstwerk im Handumdrehen den perfekten Rahmen zu geben.

Tipp & Anleitung: Diamond Paintings ruckzuck an der Wand

Materialien, die du dafür benötigst:

1. Dein fertiges Diamond Painting
2. Magnetische Holzleisten / Posterleisten (je nach Breite deines Gemäldes)
3. Schere oder Cutter
4. Maßband oder Lineal

Schritt-für-Schritt-Anleitung – Schritt 1: Vorbereitung des Diamond Paintings

Stelle sicher, dass die Steinchen auf deiner Leinwand alle gut und fest mit der Leinwand verklebt sind. Du kannst sie mit Hilfe eins Diamond Painting Rollers noch einmal fixieren. Wenn du magst, kannst du dein Diamond Painting zusätzlich auch zuerst versiegeln, bevor du es rahmst.
Entferne anschließend die beiden seitlichen Leinwandränder mittels Schere oder Cutter sauber entlang der äußeren Steinchen-Reihe. Wenn du einen Cutter benutzt, kannst du dafür auch ein Lineal zu Hilfe nehmen, um den Schnitt möglichst gerade zu ziehen.

Tipp & Anleitung: Diamond Paintings ruckzuck an der Wand

Schritt 2: Vermessen des Diamantbildes

Verwende nun ein Maßband oder ein Lineal, um die genaue Breite deines Diamond Paintings zu ermitteln. Auf diese Weise kannst du die richtige Länge der magnetischen Holzleisten bestimmen, die du für dein Projekt benötigst. Diese Leisten gibt es in vielen unterschiedlichen Längen zu kaufen. Du kannst dich entweder für genau die gleiche Länge wie die Breite deines Diamond Painting Motivs entscheiden, damit sie bündig mit deinem Diamantbild abschließen, oder du wählst eine Länge, die ein wenig (ca. zwei bis drei Zentimeter) länger als die Breite deines Diamond Paintings ist, sodass die Holzleisten links und rechts ein wenig überstehen.

Tipp & Anleitung: Diamond Paintings ruckzuck an der Wand

Schritt 3: Auswahl der magnetischen Holzleisten

Entscheide dich für Holzleisten, die zu den Abmessungen deines Gemäldes passen. Diese Leisten sind, wie bereits erwähnt, in verschiedenen Längen erhältlich und können passend zur Breite deines Kunstwerks gekauft werden. Darüber hinaus gibt es sie in verschiedenen Holzarten oder auch farbig lackiert. Du kannst sie passend zu deiner Einrichtung, deinem Geschmack oder den Farben deines Diamond Paintings wählen. Du findest diese Posterleisten bzw. Magnetleisten in Einrichtungsländen vor Ort oder auch im Internet.

Schritt 4: Oberen und unteren Rand zuschneiden

Lege die beiden magnetischen Holzleistenpaare jeweils auf den oberen und unteren Rand deines Gemäldes und überprüfe noch einmal, ob die gekaufte Länge zur Breite des Diamantbildes passt. Der nicht entfernte weiße Leinwandrand oberhalb und unterhalb des Diamond Paintings ist bis jetzt noch breiter als die gängigen Holzleisten und muss im nächsten Schritt passend zu den Maßen der Leisten gekürzt werden. Dafür die Höhe der Leisten messen und den Leinwandrand auf dasselbe Maß anpassen. Am besten dabei 2-4 mm mehr abschneiden, damit der Leinwandrand am Ende komplett von den Leisten verdeckt sein wird.

Tipp & Anleitung: Diamond Paintings ruckzuck an der Wand

Schritt 5: Befestigung der Holzleisten

Die beiden einzelnen Leistenpaare bestehen jeweils aus einer oberen und einer unteren Leiste, die mittels starker Magnete miteinander verbunden sind. Diese werden nun voneinander getrennt, um anschließend damit die Leinwandränder zu umschließen. Dafür den unteren Teil hinter den gekürzten Leinwandrand legen, mittig ausrichten, indem man mit dem Maßband links und rechts überprüft, dass jeweils gleich viel Überstand vorhanden ist bzw. bei einer bündigen Wahl links und rechts bündig ausrichten. Anschließend die obere Leiste über dem Leinwandrand auflegen und die Magnete sorgen dafür, dass nun die Leistenpaare inklusive des Leinwandrands fest miteinander verbunden sind.
Diesen Schritt sowohl am unteren als auch am oberen Rand ausführen und dabei darauf achten, dass das Leistenpaar, welches eine Schnur zum Aufhängen integriert hat, am oberen Leinwandrand zum Einsatz kommt.

Tipp & Anleitung: Diamond Paintings ruckzuck an der Wand

Schritt 6: Aufhängen

Nachdem die Rahmenleisten mittels der Magnete ganz einfach und unkompliziert oben und unten angebracht worden sind, und dabei beide Randstreifen der Leinwand fest umschließen, ist dein Diamond Painting Kunstwerk auch schon bereit aufgehängt zu werden. Das geht ganz einfach mit Hilfe der Schnur, die am oberen Leistenpaar angebracht ist. Bei dieser Art der Aufhängung genügt somit ein einziger Nagel, um dein Diamond Painting an die Wand zu hängen.

Tipp & Anleitung: Diamond Paintings ruckzuck an der Wand

Dein Diamond Painting ganz einfach und schnell an der Wand

Die Verwendung magnetischer Holzleisten, um dein Diamond Painting zu rahmen und aufzuhängen, bietet nicht nur eine praktische und besonders schnelle Lösung, sondern verleiht deinem Kunstwerk auch eine ansprechende Optik. Diese schnelle DIY-Rahmung ermöglicht es dir, dein meisterhaftes Diamantbild stilvoll zu präsentieren und ihm den perfekten Platz in deinem Zuhause zu geben. Probiere es am besten gleich selbst aus und mache dein nächstes fertiges Diamond Painting ruckzuck zum funkelnden Kunstwerk an deiner Wand!
Und das Beste an dieser einfachen Art der Rahmung: Umdekorieren war noch nie so einfach. Du möchtest ein anderes Bild, statt dem gewählten aufhängen? Solange die Maße passen, geht das Ruckzuck. Einfach die Magnetleisten wieder öffnen, ein anderes Diamantbild damit umschließen und im Handumdrehen ziert ein anderes Diamond Painting Motiv deine Wand.

Zurück